· 

Newsletter 02/2022: Jugend und Protest: damals und heute – ein Politik-Abend mit Jugendlichen am 21.09. in Torgau

Torgau erlebt in diesem Jahr eine besondere öffentliche Wahrnehmung und damit ist nicht nur die Landesgartenschau gemeint. Aus Perspektive der PfD ist Torgau 2022 ein zentraler Ort der Demokratie und Vielfalt. Aus keiner anderen Region des Landkreises wurden so viele Anträge auf Einzelprojekt- und Kleinprojektförderung gestellt und auch bewilligt. Sei es das Ausstellungsprojekt „Aus Grau wird Bunt“ und die Workshop-Reihe „FemPowerment“ oder auch ein Streitschlichter-Camp, ein Erzählsalon und ein Dossier zu einem deutschlandweit bekannten Szene-Ort des Rechtsrocks (Gasthof in Staupitz) – auf vielfältige Art und Weise wird in Torgau Demokratie und Vielfalt gedacht, gelebt und diskutiert.

 

Die Partnerschaft für Demokratie freut sich über so viel Engagement und nimmt dies zum Anlass, um einen Teil seiner Demokratiekonferenz in der Stadt an der Elbe stattfinden zu lassen. Im Rahmen des Projektes „Aus Grau wird Bunt“ und zusammen mit dem evangelischen Begegnungszentrum Wintergrüne und Geralf Pochop möchte die PfD Jugendlichen am 21.09. ab 19 Uhr eine Plattform geben. Zum Thema Protestformen von damals (DDR-Punk) und heute diskutieren die Jugendlichen miteinander und stellen sich den Fragen des Publikums. Das Format des Abends wurde bzw. wird zusammen mit den Jugendlichen entwickelt. Sie bestimmen, in welcher Form sie mit dem Thema umgehen wollen und wer auf die Bühne eingeladen wird. Der Abend ist ein Experiment und genau das brauchen Jugendliche: Raum zum Experimentieren und sich ausprobieren. Dies wollen wir als PfD schaffen.

Jugend und Protest – damals und heute

Wann: 21. September 2022 / 19 Uhr
Wo: WINTERGRÜNE, Wintergrüne 2, 04860 Torgau

Was: Dialogrunde mit Jugendlichen und die DDR-Punkbewegung und heutige Formen des Protestes

Kommentar schreiben

Kommentare: 0